Aktien

Aktien-Depot eröffnen2021-04-08T10:12:00+02:00

🏁 | Aktien-Depot eröffnen!

Grundsätzlich ist der Handel bei jedem beliebigen Broker möglich. Ich habe mich hierbei im Bereich von Aktien für zwei Broker entschieden. In den nächsten Abschnitten möchte ich Dir gerne meine Auswahl mit den Gründen für die Entscheidung näher bringen.

Mein Haupt-Depot*

Trade Republic

Als Haupt-Broker nutze ich Trade Republic. Als erster Neo-Broker in Deutschland ermöglicht Trade Republic einen niedrigschwelligen Zugang zum Aktienhandel. Sowohl die Benutzerfreundlichkeit als auch die Gebühren ermöglichen einen leichten Einstieg für Börsenneulinge. Alle Prozesse werden über die Trade Republic App abgewickelt. Aktien und ETFs können für eine feste Gebühr von 1€ gekauft und verkauft werden. Der Kauf über einen Sparplan ist sogar komplett gebührenfrei. Ein Sparplan ist bereits ab 25€ Anlagesumme möglich. Somit “lohnt” sich der Handel für Einsteiger mit kleinerem Budget. Eine Depot-Führungsgebühr gibt es nicht. Eröffnet man ein Depot und handelt nicht, fallen also keine Gebühren an.

Der Handel erfolgt an der LS Exchange, dem elektronischen Handelssystem der Börse Hamburg und ist innerhalb der Handelszeiten der XETRA (Mo. – Fr. 09:00 -17:30) an dessen Kurspannen (Spreads) gebunden. Der Spreads ist dementsprechend in diesen Zeiten i. d. R. am günstigsten. Der Handel auf Trade Republic ist außerdem nachbörslich zwischen 7:30 und 23:00 Uhr möglich.

Auf Trade Republic sind derzeit (03/2021) ca. 8.500 Aktien und ETFs handelbar, ca. 4.000 davon sind in einem Sparplan kostenfrei besparbar. Neben den günstigen Konditionen und der Benutzerfreundlichkeit hat Trade Republic als einer der wenigen Broker überhaupt in Deutschland die iShares MSCI Islamic ETFs im Angebot. Auch diese sind im Sparplan gebührenfrei bzw. bei der Einmalanlage für 1€ Gebühr zu haben. Bei anderen Brokern betragen die Gebühren für den Handel dieser “Nischenprodukte” bis über 10€ pro Order.

Mehr zu Trade Republic erfährst du direkt hier…

Mein Zweit-Depot*

comdirect

Ein Zweit-Depot kann aus vielen Gründen sinnvoll sein. Es kann vereinzelt bei Brokern zu Handelsausfällen kommen, wenn der Markt bspw. zu volatil wird oder das Handelsvolumen die Technik überlastet. In solchen Zeiten kann man dann den Handel auf einen anderen Broker durchführen, wenn man bspw. kurzfristig noch günstige Kurse mitnehmen möchte. Als Zweit-Depot habe ich mich für die comdirect entschieden. Hier ist der Handel neben dem Handel an der LS Exchange noch auf vielen weiteren Börsenplätzen, wie bspw. direkt an der XETRA, möglich. Das Angebot ist hier um einiges höher. Sowohl Aktien und ETFS, bspw. mit geringerem Handelsvolumen, aber auch weitere Produkte, wie z. B. Fonds, sind hier handelbar. Die Handelsgebühren unterscheiden sich je nach Produkt und können direkt auf der Webseite von comdirect eingesehen werden. Für mindest drei Jahre ist die Depotführung gebührenfrei.

Mehr zu comdirect erfährst du direkt hier…

Vergleichsrechner

Es gibt noch eine Vielzahl an weiteren Brokern, die Deine Erwartungen erfüllen können. In unserem Depot-Rechner kannst du verschiedene Broker vergleichen. Hierbei habe ich bereits einige Broker herausgefiltert, die für den muslimischen Anleger weniger infrage kommen, weil sie bspw. Negativzinsen für nicht investierte Beträge erheben.

Mehr zum Vergleichsrechner erfährst du hier…

🗂️ | Weiteres zu Aktien

Was sind “Aktien”?

Regeln

Einnahmen bereinigen

Halal Aktien finden

“Blog” zu “Aktien”

Nach oben